Herbstliches Apfelgranola

Mit einem gesunden Frühstück starten wir energiereich in den Tag – besonders jetzt, wo es wieder kälter wird, benötigt unser Körper viele wertvolle Vitamine und Kraftspender. Wie wärs da mit einem hersbtlichen Apfelgranola?

Zutaten:

  • 1 Becher Flocken (je nach Vorliebe Soja/Hafer/6-Kornflocken)
  • 1/2 Becher Walnüsse
  • 1/2 Becher Haselnüsse
  • 1/2 Becher Mandeln
  • 1/2 Becher Sonnenblumenkerne
  • 5 EL Leinsamen
  • 5 EL Sesam
  • Getrocknete Apfelringe
  • 1/2 Becher Quinoapops
  • 1 Becher Apfelmus
  • 1 TL Vanille
  • 3 TL Zimt
  • Prise Salz
  • Schuss Olivenöl

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen. Die Nüsse sowie die getrockneten Apfelringe klein hacken. Anschließend alle trockenen Zutaten (bis auf die getrockneten Apfelringe und die Quinoapops) in einer großen Schüssel vermengen und gut durchmischen. Prise Salz, Schuss Olivenöl hinzugeben, mit Vanille und Zimt beträufeln. Wir verwenden bei unserem Herbstgranola ein selbstgemachtes Apfelmus zum süßen. Das Rezept findet ihr hier. Je nach Vorliebe könnt ihr hier mehr oder weniger verwenden. Alles gut durchmischen, die Hälfte der Mischung auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleck legen und für ca. 30 Minuten in den Ofen geben. Das Granola herausnehmen und auskühlen lassen, in der Zwischenzeit kann das zweite Blech in den Ofen. Wenn alles gut ausgekühlt ist die getrockneten Apfelringe und die Quinoapops hinzufügen und nochmals mit etwas Zimt verfeinern. Und dann kann das Granola auch schon in Gläser abgefüllt werden.

Tipp: Die Dauer des Backens hängt ganz davon ab wie feucht euer Granola ist. Verwendet ihr mehr Apfelmus, so dauert es länger bis alles knusprig wird. Nach 20-25 Minuten immer wieder nachsehen, ob die Nüsse nicht zu dunkel werden. Es kommt auch darauf an wieviel Granola auf eurem Backblech liegt.

Das herbstliche Granola ist auch eine liebe Geschenkidee – schön verpackt in einem Glas mit einer Schleife und einem kleinen Anhänger ist es das optimale Mitbringsel. Wir genießen es am liebsten mit Joghurt oder Skyr und frischen Äpfel aus unserem Obstgarten.

Hast du dieses oder ein anderes Rezept von Blisschicks bereits ausprobiert? Dann freuen wir uns über ein Kommentar oder auch über eine Markierung mit @blisschicks__ bei Instagram oder einen Hashtag #blisschicks__.
Wir freuen uns über eure Rückmeldungen.

Alles Liebe, eure Blisschicks!