Vegetarische Zucchinilasagne

Es ist Sommer. Es ist Zucchinizeit. Und was darf dann natürlich nicht fehlen? Richtig -> eine Zucchinilasagne! Bei uns wird diese nicht traditionell mit Faschiertem, sondern mit Linsengemüse gemacht. Die Linsen liefern unserem Körper ausreichend pflanzliches Eiweiß und das Gemüse versorgt uns mit vielen wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen. Wir bereiten gerne gleich mehr Lasagne zu und frieren die Behälter anschließend ein, somit sind wir gerüstet, falls es einmal schnell gehen muss in der Küche.

Für 1 große Auflaufform // Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten (inkl. Backen)

Zutaten

Für die Tomatensauce:

  • 400 g gestückelte Tomaten
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 ml trockener Weiswein
  • frischer Oregano
  • frischer Thymian
  • Salz, Pfeffer

Für das Linsen-Gemüse:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 1 Paprika
  • 1 kleine Zucchini
  • 125 g frischer Spinat
  • 200 g rote Linsen
  • 100 ml Gemüsesuppe
  • 150 g Ricotta
  • frischer Basilikum
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

außerdem:

  • 1 große Zucchini oder 3-4 kleine Zucchini für die Lasagneblätter
  • 150 g geriebener Mozarella

Zubereitung

  1. Für die Tomatensauce das Olivenöl in einem Topf erhitzen, den Knoblauch schälen, fein hacken und im Olivenöl andünsten. Die Tomaten hinzugeben und alles mit Weiswein ablöschen und für ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer sowie mit den Kräutern abschmecken. Anschließend die Tomatensauce pürieren.
  2. Für das Linsengemüse die Zwiebel, die Karotte, den Paprika sowie die Zucchini kleinschneiden und mit etwas Olivenöl anbraten. Die Linsen hinzugeben und alles mit Gemüsesuppe ablöschen und für ca. 15 Minuten köcheln lassen. Danach den frischen Spinat und den Ricotta hinzugeben. Zum Schluss den Basilikum fein hacken und ebenfalls untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Für die Lasagneblätter eine große Zucchini oder die kleinen Zucchini der längs nach schneiden, so dass man Zucchini-Lasagneblätter erhält. Das funktioniert mit einer Brotmaschine sehr gut – wer keine hat, kann auch ein großes scharfes Messer verwenden.
  4. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  5. Nun die Auflaufform mit Tomatensauce bestreichen, die Zucchiniblätter hineinlegen, das Linsengemüse darauf verteilen, nochmals eine Schicht Tomatensauce und eine Schicht geriebener Mozarella. Darauf folgen wieder Zucchiniblätter, das Linsengemüse und der Mozarella. Zum Abschluss kommen noch einmal die Zucchiniblätter, die Tomatensauce und der gerieben Käse.
  6. Die Lasagne für ca. 25 Minuten in den Ofen schieben. Danach den Ofen ausschalten und die Lasagne für ca. 5 Minuten ziehen lassen.
  7. Gleich oder am nächsten Tag (siehe Tipp) genießen! Dazu passt ein frischer grüner Salat mit Cocktailtomaten und einem leichten Balsamicodressing.

Tipp

Wir haben diese Lasagne schon so oft gemacht und sie schmeckt wirklich herrlich – am besten schmeckt sie allerdings am 2. Tag. Die Zucchini lassen etwas Wasser, weshalb die Lasagne direkt nach dem Backen etwas wässrig ist. Wenn sie allerdings ein bisschen „stehen“ bleibt und erst am nächsten Tag verspeist wird, ist sie perfekt!

Hast du dieses oder ein anderes Rezept von Blisschicks bereits ausprobiert? Dann freuen wir uns über ein Kommentar oder auch über eine Markierung mit @blisschicks__ bei Instagram oder einen Hashtag #blisschicks__.
Wir freuen uns über eure Rückmeldungen.

Alles Liebe, eure Blisschicks!